Magenspiegelung

Home Allgemein Magenspiegelung Darmspiegelung Proktoskopie Ultraschall Wartezimmer Öffnungs- und Sprechzeiten Kontakt

MAGENSPIEGELUNG (Gastroskopie):


Was Sie machen:
- etwa eine Stunde Zeit einplanen
- nüchtern bleiben, d.h. mindestens sechs Stunden vor der Untersuchung  weder essen noch trinken
- für die Untersuchung lediglich die Schuhe ausziehen und linksseitig auf die Liege legen
- unmittelbar vor der Untersuchung einen Beißring in den Mund nehmen, damit Sie im Schlaf nicht auf das Gastroskop beißen
- vor Erhalt der Narkose einen schönen Traum ausdenken und entspannen
- keine Angst haben, denn weder während noch nach der Untersuchung verspüren Sie etwas von dem Eingriff
- sich nach der Untersuchung, bei bestehendem Hungergefühl, eine leichte und leckere Mahlzeit gönnen
- etwa eine Woche nach der Untersuchung einen Termin bei Ihrem Hausarzt vereinbaren, um alle bis dahin von uns weitergeleiteten Befunde zu besprechen


Was wir machen:
- eine Nadel in der Armbeuge legen, über die unmittelbar vor und während der Untersuchung das Narkosemittel Propofol gespritzt wird, damit Sie die Untersuchung in aller Ruhe verschlafen
- mithilfe des Gastroskopes die Speiseröhre, den Magen und Zwölffingerdam ansehen und mit einer Biopsiezange Gewebeproben entnehmen (letztere werden ans Histologielabor für eine weitere, miskroskopische Untersuchung versandt)
- nach Ihrem Aufwachen die Ergebnisse der Untersuchung im unmittelbar anschließenden Arztgespräch mitteilen
- den ausführlichen Befund und Laborergebnisse an Ihren Hausarzt weiterleiten
Untersuchungsraum 1